Frühling mit Fips und Resi

Frühling wird´s im ganzen Land. Überall, am Land wie in der Stadt, spüren wir das Wiedererwachen der Natur. Herrlich, dass wir nach dem kalten Winter gleich so reichlich mit Wärme und Wohlbefinden verwöhnt werden. Blumen sprießen. Blätter treiben aus. Bäume starten mit der Blüte. Hoffen wir nur, dass der Winter dort bleibt, wo er in unseren Breiten um diese Jahreszeit am besten aufgehoben ist. Im Hochgebirge.

 

Sie gehören zum Frühling wie ein gewisser Hang zur latenten Müdigkeit. Wie das Großreinemachen in Haus, Hof und Garten oder das Osterfest samt Schokohasen und gefärbten Eiern. Die Rede ist von Frühlingsgefühlen.

 

Ich liebe den Frühling, Zeit des Aufbruchs und der Erneuerung. Es erfüllt mich mit Freude, wenn die Sonnenstrahlen endlich wieder auf der Haut wärmen und die Gänsehaut verschwinden lassen. Wenn die Natur ihr tristes Winterkleid ablegt und über Nacht in neuem Grün glänzt, meine ich, Berge versetzen zu können. Bilde ich es mir ein, oder sehe ich mit den Klamotten im neuen Frühjahrstrend tatsächlich um Jahre jünger aus? Noch eine Extraportion Vitamine vom leckeren, frischen Gemüse der Saison für den leistungsmäßigen Kick bei der Arbeit und im Sport. Erreicht ist der einzigartige Zustand der Euphorie, den wir Frühlingsgefühle nennen. Ach ja, da gehörte noch was dazu zum ultimativen Frühlings-Glücks-Gefühl ...

 

Aber lassen wir doch einfach Fips und Resi zu Wort kommen ... 😄

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0